Arbeitskreis Atemschutz

Den Anforderungen der neuen FwDV 7 stellen sich natürlich auch die Verantwortlichen im Feuerwehrverband Kreis Aachen e.V.

In einem eigenen Arbeitskreis Atemschutz werden nicht nur die Grundlagen für eine kreiseinheitliche Ausbildung geschaffen, sondern auch deren Aus- und Fortbildung organisiert und durchgeführt.

Einer besonderen Bedeutung kommen heute der sogenannten "Eigenrettung" und der Atemschutzüberwachung zu, die auch Bestandteil der Aus- und Fortbildung sind.

In der Ausbildung finden natürlich traditionelle Bestandteile wie praktische Ausbildungen in der Atemschutzübungsstrecke sowie das Vorgehen im Innenangriff bei praktischen Übungen außerhab der Strecke Berücksichtigung.

Definiertes Ziel des Arbeitskreises ist die Zur-Verfügung-Stellung einer praktischen Ausbildung in einem eigenen Brandhaus.

Der Arbeitskreis selber tagt regelmäßig, tauscht dabei seine gemachten Erfahrungen, um diese damit unmittelbar in die Aus- und Fortbildung einfließen lassen zu können. Dem Arbeitskreis gehören alle Leiter Atemschutz der jeweiligen Freiwilligen Feuerwehren der neun kreisangehörigen Kommunen an.

Dem Arbeitskreis steht ein Beauftragter vor, der die Arbeit innerhalb des Arbeitskreises koordniert.